Eingangsbereich

Vor ein paar Tagen hatten wir bereits den Schuhschrank samt Spiegel in unserer Gardrobenecke aufgehängt. Heute haben wir uns um unser tolles Wandtattoo gekümmert. Es gefällt uns richtig gut.

  
Nun fehlt nur noch ein bisschen Deko…

Kellerabnahme

Heute war Tag der Kellerabnahme. Da wir ja noch einiges zu klären war, lag uns dieser Termin schon als schwer im Magen.

Wir waren grad noch in unserem provisorische Garten mit dem Mini-Bauherrn am toben, als plötzlich der Herr Kellerbauer samt Begleitung einfach so hereinspaziert ist (dazu muss man sagen, dass er dafür einmal ums komplette Haus gehen musste).

Völlig perplex und mit einem unguten Gefühl im Magen starteten wir mit ihm dann aber unsere Mängeltour. Als ersten sahen wir uns die verschmutze Haustür an. Hier gab es ein paar heiße Diskussionen, die aber mit einem erfreulichen Ergebnis für uns endeten: DasTürblatt wird aufbereitet. Allerdings konnten wir dem Vorschlag, die Tür in der „passenden RAL-Farbe“ (womöglich noch billig im Baumarkt gekauft) überzulackieren nicht akzeptieren. Hier haben wir nun eine Aufbereitung nach Herstellervorgabe verlangt. Denn das Türblatt muss ja auch 100% zum Rahmen und zum feststehenden Glaselement passen.

Weiter ging es mit unserer Mängeltour Richtung Garage. Hier schauten wir uns die teilweise DIN-A4-Großen fleckigen Stellen an. Leider war hier völlige uneinsicht seitens des Kellerbauer. Die für uns großen Flächen (vgl. oben –> DIN-A4-Groß) sind für ihn nix. Bei ihm fängt großflächig am 1qm an… Außerdem wären wir ja selbst schuld, wir hätten ja gewollt, dass es endlich fertig wird.. Wir waren völlig sprachlos, dass uns plötzlich die Schuld in die Schuhe geschoben wird. Unserer Ansicht nach waren wir immer äußerst Geduldig und haben für jeden (übrigens auch wetterbedinget) Verschiebung seinerseits Verständnis gehabt. Schließlich warteten wir ja bereits sein Ende Januar darauf, dass unser Keller verputzt werden konnte. Hier wäre es uns bestimmt nicht auf ein paar Wochen angekommen. Schließlich wurde der Grundputz wegen großer Hitze auch um ein paar Tage verschoben. Warum ist dies dann nicht auch beim Edelputz gemacht worden. Aber nein, dieser wurde bei 32 Grad Hitze auf Teufel komm raus aufgetragen…

Da hier weiterhin große Uneinsicht herrschte, drohten wir ihm damit, die Schlussrechnung nicht zu bezahlen und dafür einen Maler mit den Arbeiten zu beauftragen die Garagenfassade zu unserer Zufriedenheit zu verputzen. Plötzlich kehrte Einsicht ein, er übernehme die Arbeiten lieber selbst. Allerdings nicht, so wie das Angebot des Malers lautet. Dieses hatten wir uns vorsorglich schon mal eingeholt um ein Druckmittel zu haben. Außerdem sollte uns dieser die Lage beurteilen. In Angebot unseres Haus-und-Hof-Malers war ein erneuter Grundputz mit anschließendem Edelputz enthalten. Leider sieht dies der Kellerbauer völlig anders. Dieser will nur eine neue Schicht Edelputz auftragen.

Wir sind auf das Ergebnis gespannt und hoffen nur, dass es auch langfristig bestand hat…

Jetzt waren wir für beide Arbeiten nur auf eine entsprechende Terminvereinbarung.

Hobby

Heute zeig ich Euch mal unsere neueste Aktion:

Da mein eigentliches Nähzimmer im Keller noch lange auf seine Fertigstellung warten muss, habe ich von meinem liebsten Mann ein Geschenk bekommen…

Im zweiten, noch ungenutzten Kinderzimmer, habe ich meine provisorische Nähecke eingerichtet und durft dafür beim Schweden ordentlich zuschlagen. Heute habe ich ihn dann endlich mal eingeweiht und das erste Mal an meinem neuen Tisch Stoffe für mein erstes Projekt im neuen Haus zugeschnitten.

Herrlich. Den Fußboden, den ich aus Platzmangel in der alten Wohnung immer nutzen musste, vermiss ich kein Stück. Und auch meine Stoffe (und Folien) haben viiiel Platz. Es ist sogar noch Potenzial für mehr 😉 Die Höhe ist perfekt, Rückenschmerzen ade!!! Die Idee ist übrigens (leicht abgewandelt) von hier!

Ich bin so happy!!! Wenn ich nun auch bald wieder an der Nähmaschine sitzen kann, dann ist alles perfekt 😃

Provisorischer Garten

Am Wochenende waren wir fleißig und haben ein bisschen in unserem Garten gewütet. Unkraut entfernt, Hecke geschnitten, Wind-wuchs-Wiese mit der Motorsense bearbeitet. So viel Arbeit, die man kaum sieht… *heul*

Allerdings haben wir uns auch einen kleine provisorische Sitzecke geschaffen. Heute war ich mit meinem Vater im Baumarkt und habe ein paar Quadratmeter Kunstrasenteppich gekauft.

  
Jetzt können wir die letzten paar Sommertage noch im Garten genießen, lecker Grillen und er Mini-Bauherr ist happy weil er endlich in den Sandkasten kann.

Ärger

Nun ist auch unser Keller endlich verputzt.

2015-08-05 18.52.52

Leider sind wir hier mit der Arbeit des Kellerbauers mehr als unzufrieden. Bis dato waren wir ja eigentlich immer sehr zufrieden. Aber nun müssen wir auf der Zielgrade doch noch eine Mängelanzeige stellen. Sehr schade. Aber so, wie der Putz aufgetragen wurde, können wir das nicht hinnehmen. Die Flächen sind in weiten Stellen sehr fleckig verputzt worden.

2015-08-05 18.54.51

Es gibt Stellen in ca. DIN-A4-Blatt-Größe, die fast glatt sind. (Selbst dem Mini-Bauherrn gefällt es so überhaupt nicht 😉)

Ursache hierfür scheinen die heißen Temperaturen und das dadurch zu schnelle Antrocknen des Putzes zu sein. Nach Rücksprache mit unserem „Haus-und-Hof“-Maler sagte uns dieser, dass bei dieser Witterung die Arbeiten überhaupt nicht hätten durchgeführt werden dürfen.

Außerdem haben wir einen weiteren Mangel an der Haustür festgestellt. Hier wurde anscheinend durch den Kellerbauer die Tür nicht ordnungsgemäß abgedeckt und Putzspritzer übersehen nun das komplette untere Drittel der Tür. Leider lassen diese sich auch nicht ohne weiteres entfernen.

2015-07-28 19.36.09

Auch diesen Punkt haben wir in unsere Mängelanzeige mit aufgenommen.

Wir sind gespannt, wie das ausgeht…

Voll und fertig

Nun ist das Thema Baugrube endlich Geschichte. Alles ist verfüllt. Endlich können wir in unseren Garten. Zwar ist dafür noch ein großer Schritt nötig, aber immerhin😉


Jetzt muss sich in aller Ruhe erst mal die Erde über den Herbst/Winter setzen. Im Frühjahr nächsten Jahres sehen wir dann weiter. Ggf. muss dann noch ein bisschen Erde nachgefüllt werden. Aber danach wird aus der kargen Schlammwüste hoffentlich ein gemütlicher, grüner Garten.

Auch die Haustür ist nun eeeendlich benutzbar. Der Weg dorthin wurde vorerst geschottert.


Ebenso ziert die Einfahrt nun gut verdichteter Basaltschotter.

Riesen

Früh morgens um kurz nach sieben rollte ein große Bagger an. Ein weiteres Highlight für den Mini-Bauherrn. Den lieben langen Tag schaute er dem Bagger zu, wie dieser seine Arbeit verrichtete und die L-Steine an Ort und Stelle zentimetergenau positionierte.



Und dann in fertig von vorne